Ankündigung

Einklappen

WSWIN Scriptsupport

Bitte stelle Deine Anfragen zu den Scripten ab sofort im neuen Supportforum. Dann kann Dir schneller geholfen werden, da es speziell für die Scripte ausgelegt ist.

https://www.wxforum.de/forum/softwar...script-support

MfG
Admin,Tex
Mehr anzeigen
Weniger anzeigen

Gefahrenindizes und Agrarklimawerte (klimatische Wasserbilanz)

Einklappen
X
Einklappen
Derzeit aktive Benutzer in diesem Thread: 1 (0 Benutzer und 1 Gäste)
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Gefahrenindizes und Agrarklimawerte (klimatische Wasserbilanz)

    Gefahrenindizes und Agrarklimawerte-1/2


    GLFI und WBI (Graslandfeuer-Index und Waldbrand Gefahren-Index)
    Sandsturmindex
    Gewitterindex
    UV-I
    Solarstrahlung

    Niederschlagsbilanz (1)
    Klimatische Wasserbilanz (2)

    Beschreibung:
    GLFI und WBI lehnen sich an der Berechnung des DWD an, sind aber nicht identisch. Der DWD berechnet diese Werte aus den Messdaten seiner Stationen und der Vorhersage für die nächsten 5 Tage. Mein Script berechnet die Werte nur aus den Messwerten der Stationsdaten. Hier ist es ein ausgeklügelter Mix aus Meßdaten der Vergangenheit und den aktuellen Messwerten. Grundsätzlich kann mein Script also nicht in die Zukunft schauen, weil eben keine Wettervorhersage eingebaut werden kann. Dafür stehen aber die punktgenauen Stationsdaten zur Verfügung, was beim DWD nicht der Fall ist. Der DWD interpoliert die Messwerte seines (grobmaschigen) Meßnetzes aus der Vergangenheit. Aktuelle Messwerte wie z.B. gerade lokal begrenzt fallender Regen können nicht verarbeitet werden. Obwohl es vielleicht an dem User-Standort gerade heftig regnet, kann es an den umliegenden DWD-Standorten trocken sein. Deshalb kommt es immer wieder bei beiden Auswertungen zu Abweichungen. Mein Script stellt also eine Ergänzung für den lokalen Standort einer privaten Wetterstation dar. GLFI und WBI sind unterschiedlich berechnet. Grasland ist nicht gleich Wald!
    GLFI und WBI sind nicht mit den Waldbrandgefahrenstufen zu verwechseln, die wir im Forst finden. Es ist die rein meteorologische Betrachtung. Die tatsächliche Waldbrandgefahr muß für jeden Forst separat ermittelt werden. Da kommen Parameter wie Bodenbeschaffenheit, Waldbestand, Baumarten etc. zusätzlich zum Tragen. Trotzdem ist es ein recht zuverlässiges Werkzeug um auf die allgemeine witterungsbedingte Gefahrensituation aufmerksam zu machen.

    GLFI und WBI Prognose: beziehen sich nur auf den aktuellen Tag, als wahrscheinlich zu erreichender Maximalwert. Als Grundlage dienen die GLFI und WBI-Werte vom Vortag. Das Script vergleicht nun die Wetterdaten und deren Verlauf vom Vortag mit den aktuell einlaufenden Daten (Temperatur und Luftfeuchtigkeit). Daraus wird dann die Prognose erstellt. Bis zum Zeitpunkt zwischen Sonnenhöchststand (mittags) und Sonnenuntergang (abends) wird eine max. Prognose erstellt, danach macht es keinen Sinn mehr und es werden die aktuellen Werte übernommen.

    Es werden folgende Messwerte verarbeitet:
    Evapotranspiration
    Niederschlag
    Temperatur
    Luftfeuchtigkeit

    Bei Evapo und Niederschlag werden folgende Zeitintervalle berücksichtigt:
    30 Tage
    10 Tage

    Nur Niederschlag:
    3 Tage
    2 Tage (akt. Tag + gestern)
    12h bzw. 8h (WBI)

    Sandsturmindex:
    Besonders für ländliche Gebiete mit großen Ackerflächen. Hier die Usereinstellungen beachten. Bei Ernteautomatik "an", wird grundsätzlich schon früher eine möglich Sandsturmgefahr angezeigt. Das betrifft nur die Monate Juli/August.

    Gewitterindex + Tendenz:
    Neuberechnung der Gewittergefahr. Das Script erfasst jetzt nicht nur die lokale Gewittergefahr, sondern auch mögliche heranziehende Gewitterfronten. Hier ist die „Vorwarnzeit“ allerdings recht kurz. Erfahrungsgemäß bei max. 30 Minuten. Bei früheren Scripten ging das aber gar nicht.

    Installation:
    Da beide Scripte ausschließlich html-codes verwenden und es eine Grundberechnung gibt, ist das ganze recht rechnerfreundlich und einfach zu installieren. Es müssen lediglich alle 3 Scripte in die Custom-Schiene eingebaut werden, wobei die GLFI-Grundwerte.txt (Usereinstellung beachten!) mit dem entsprechenden openfile-Befehl „angeschubst“ werden muß. Alle 3 Scripte werden dann automatisch abgearbeitet. Sie sind alle untereinander schon richtig verlinkt.
    Werden diese Scripte nicht an Ende der Customschiene, sondern mittendrin eingefügt, muß in der letzten der 3 Dateien (warnindizes-2.txt) ein Openfilbefehl für die nächste Datei eingefügt werden!

    UV und Solar:
    Wer diese Sensoren nicht hat, sollte diesen Part in beiden Scripten löschen, sie sind alle beschriftet und leicht zu finden.

    Niederschlagsbilanz:
    Berechnet den Niederschlag des jeweiligen Betrachtungszeitraumes und setzt das Ergebnis mit dem Normalwerten ins Verhältnis.

    Klimatische Wasserbilanz:
    Berechnet den Niederschlag + die Evapotranspiration und setzt beides mit dem Normalwert ins Verhältnis.

    Eine besondere Berücksichtigung finden die Zeiträume April/Mai und Juli/August.



    --------
    Das Script sollte bei allen Usern sofort arbeiten, wenn sie den Wetterkalender nutzen. Ansonsten müssen erst einmal 30 Tage lang die Evapo-Werte gesammelt werden, bis sie zur Verfügung stehen.

    Anmerkung 1:
    Beide Teilscripte (Wasserbilanz, Niederschlagsbilanz) gehen von mindestens 5 Jahren Datenerfassung aus. Beim Vergleich der Zeiträume "Pflanzeit" und "Erntezeit" sogar von 6 bzw. 7 Jahren. Wer noch nicht soviele Jahre beisammen hat, muß das Script evtl. selber abändern. Hier hilt z.B. die Variable %ws_delline% vor den entsprechenden Zeilen. Bei jedem Jahrgang findet sich diese Zeile: <BODY bgColor="#555E75">. Hiervor dann %ws_delline% setzen, also sieht das dann so aus:
    %ws_delline% <BODY bgColor="#555E75">
    Jetzt wird dieser Körper ignoriert und nicht mehr angezeigt. Ist das Jahr irgendwann vorhanden, die Variable %ws_delline% einfach löschen.

    Anmerkung 2:
    Sollte beim Gewitterindex und der Tendenz kein Wert angezeigt werden, dann diese Zeile in der GLFI-Grundwerte.txt bei der Gewitterberechnung abändern:
    %ws_setmem[2]=%ws_calc[+]=%ws_getmem[1]%~%curval[2]%~1%%
    in:
    %ws_setmem[2]=%ws_calc[+]=%ws_getmem[1]%~%curval[0]%~1%%

    Normalerweise ist ID2 der Temp.-Außensensor, aber nicht immer, wenn man z.B. diverse Zusatzsensoren hat.
    Gleiches gilt für den Taupunkt ID43. Hat der TP eine andere ID, dann muß man im Script alle Variablen mit der ID43 auf seinen TP-ID anpassen.



    Anmerkung 3:
    Wer keinen echten UV-Sensor hat, aber meine "alternative UV-Berechnung" schon nutzt, kann in beiden Scripten diesen Part für den Originalpart einsetzen. Dann sollte es funktionieren.

    <!-- Berechnung UV-I Pfeil -->
    %unit_off%
    %ws_setmem[1]=%varstore_read[877]%%
    %ws_setmem[18]=%ws_calc[*]=%varstore_read[877]%~9,1~0%%
    %ws_setmem[19]=%ws_compare[4]=%varstore_read[877]%~0~0~%ws_getmem[1]%%%
    %unit_on%

    --------------

    Wie das ganze funktioniert, könnt ihr hier sehen:
    bei mir: Warnindizes-1 und Warnindizes-2
    bei Helmut: Wetterstation-Mainburg-Hallertau (Warnindizes)
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Tex; 12.07.2016, 11:14.
    Hier kann man mir eine kleine Spende für die Scripte zukommen lassen, um die Kosten etwas zu minimieren. Wer Paypal nicht hat, kann mich auch anschreiben.... Besten Dank







    Viele Grüße, Tex
    www.woldegk-wetter.de

  • #2
    AW: Gefahrenindizes und Agrarklimawerte (klimatische Wasserbilanz)

    Hallo Tex,

    Läuft Super bei mir: Warnindizes-1 und Warnindizes-2 !
    Ist evtl. ein seperates Instrument in Planung ? Das was Weather Display ausgibt ist Murks damit kann man hier nicht wirklich was anzeigen lassen. Icons hätte ich dafür. Ich hänge sie hier mal an !

    icons.zip
    Viele Grüße,
    Klaus
    VP2 Plus Aktiv, TOA-Blitzortung, NOAA-Wettersat, Waether Display, u.v.m.

    Kommentar


    • #3
      AW: Gefahrenindizes und Agrarklimawerte (klimatische Wasserbilanz)

      Ja, ist schon fertig. Muß nur dafür das Script noch anpassen. Kann man hier schon sehen, ganz oben: Wind und Wetter WS2800 - Standort Helpt (Woldegk)
      Hier kann man mir eine kleine Spende für die Scripte zukommen lassen, um die Kosten etwas zu minimieren. Wer Paypal nicht hat, kann mich auch anschreiben.... Besten Dank







      Viele Grüße, Tex
      www.woldegk-wetter.de

      Kommentar


      • #4
        AW: Gefahrenindizes und Agrarklimawerte (klimatische Wasserbilanz)

        Klasse, dann warte ich mal !
        Viele Grüße,
        Klaus
        VP2 Plus Aktiv, TOA-Blitzortung, NOAA-Wettersat, Waether Display, u.v.m.

        Kommentar


        • #5
          AW: Gefahrenindizes und Agrarklimawerte (klimatische Wasserbilanz)

          kannst Du mal bei Stefan gucken ? Wetterstation Johanngeorgenstadt - Agrarklimawerte-1
          WBI und Sandsturm scheinen da nicht zu funktionieren. GLFI ist ok wie es scheint.
          Viele Grüße,
          Klaus
          VP2 Plus Aktiv, TOA-Blitzortung, NOAA-Wettersat, Waether Display, u.v.m.

          Kommentar


          • #6
            AW: Gefahrenindizes und Agrarklimawerte (klimatische Wasserbilanz)

            Das kann schon stimmen mit WBI = 0. Letzter Niederschlag vor 35 Minuten (0,2mm), gestern 2,8mm, diese Woche 3,0mm, Monat 11,4mm, letzter Monat >90mm

            Grasland trocknet sehr viel schneller aus wie der Wald(boden). Der hält die Feuchtigkeit viel länger - nimmt sie dafür allerdings auch mit Verzögerung auf. Das ist in dem Script berücksichtigt.

            Sandsturm: der Wind ist dafür zu schwach und der Boden (GLFI-Index) noch nicht trocken genug.
            Hier kann man mir eine kleine Spende für die Scripte zukommen lassen, um die Kosten etwas zu minimieren. Wer Paypal nicht hat, kann mich auch anschreiben.... Besten Dank







            Viele Grüße, Tex
            www.woldegk-wetter.de

            Kommentar


            • #7
              AW: Gefahrenindizes und Agrarklimawerte (klimatische Wasserbilanz)

              Zitat von Tex Beitrag anzeigen
              Ja, ist schon fertig. Muß nur dafür das Script noch anpassen. Kann man hier schon sehen, ganz oben: Wind und Wetter WS2800 - Standort Helpt (Woldegk)
              Moin Tex,

              Kommt da noch was oder ist das in Vergessenheit geraten ?
              Viele Grüße,
              Klaus
              VP2 Plus Aktiv, TOA-Blitzortung, NOAA-Wettersat, Waether Display, u.v.m.

              Kommentar

              Hat diesen Beitrag gelesen:
              Lädt...
              X